European Patent Office

 Talentpool für Juristinnen/Juristen (Sekretariat des Beschwerdeausschusses) (10260)
 

Stellengruppe: 4
Besoldungsgruppe: G7 - G10 (monatliches Nettogrundgehalt*: 5 685,84 bis 8 052,18 EUR)
Laufbahnpfad: Fachlaufbahn
Dienstort: München
Bewerbungsschluss: laufend

 

 

Das Europäische Patentamt in München entwickelt einen Talentpool im Hinblick auf künftige freie Stellen für Juristinnen/Juristen im Sekretariat seines Beschwerdeausschusses.

Die Direktion Sekretariat des Beschwerdeausschusses unterstützt den Beschwerdeausschuss bei seiner Tätigkeit. Sie ist unter anderem zuständig für die Registrierung und Verwaltung von Beschwerden, die Vorbereitung von Anhörungen und internen Beratungen sowie die Erstellung rechtlicher Gutachten. Außerdem verwaltet sie die elektronischen Tools, die den Mitgliedern des Beschwerdeausschusses bei ihrer Arbeit zur Verfügung stehen. Der Beschwerdeausschuss ist ein beratendes Verwaltungsorgan, das angefochtene Entscheidungen anhand von Peer-Reviews im Rahmen des förmlichen Streitbeilegungsverfahrens des EPA überprüft.

 

Ihre Hauptaufgaben als Juristin/Jurist im Sekretariat des Beschwerdeausschusses

  • Erstellung rechtlicher Gutachten zu Fragen des internationalen Dienstrechts, Auswertung der für die EPO relevanten Urteile nationaler und internationaler Gerichte
  • Erstellung von Fallakten und Verfassen zugehöriger Dokumente (interner Vermerke und Stellungnahmen) zur Erörterung, Beratung und Genehmigung durch die Mitglieder des Beschwerdeausschusses
  • Teilnahme an Anhörungen, internen Beratungen und/oder Verhandlungen für eine gütliche Beilegung
  • Sicherstellen der zeitnahen Korrespondenz mit allen Stakeholdern
  • Beratung hinsichtlich der Rechtsformalitäten in Zusammenhang mit internen Verfahren
  • Überwachung der Registrierung von internen Beschwerden
  • Aktualisierung der Datenbanken des Beschwerdeausschusses

 

Ihr Anforderungsprofil

  • Befähigung, unter Termindruck effizient zu arbeiten
  • Fachwissen auf dem Gebiet des internationalen Verwaltungsrechts und Grundkenntnisse im Privat- und Arbeitsrecht
  • Erfahrung mit der Abfassung von rechtlichen Stellungnahmen und Rechtsvorschriften
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Rechtsrecherche, Analyse und schriftlichen Formulierung
  • Fähigkeit, Argumente klar, prägnant und überzeugend zu präsentieren
  • Gut organisierte, systematische und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Verständnis politischer und gesetzgeberischer Prozesse
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse sowie für die Tätigkeit ausreichende Französisch- und/oder Deutschkenntnisse

 

Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau oder – in Ausnahmefällen – gleichwertige Berufserfahrung
  • Ausgezeichnete Kenntnisse einer Amtssprache und Verständnis der beiden anderen Amtssprachen
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats der Europäischen Patentorganisation

 

Zeitrahmen und Verfahren

Wenn Sie an einer künftigen Tätigkeit bei uns interessiert sind, füllen Sie unser Bewerbungsformular aus, damit wir Ihr Profil prüfen können. Wir werden Ihnen weitere Informationen über unsere Organisation zukommen lassen und Ihnen mitteilen, wann wir eine neue Stelle ausschreiben, falls Sie eine Weiterleitung Ihrer Bewerbung wünschen.

 

 

* nach Abzug der EPA-internen Steuer und vor Abzug der Arbeitnehmerbeiträge zum Sozialversicherungs- und Versorgungssystem. Das Gehaltsniveau hängt von der Erfahrung ab.

 

 

Das EPA unterstützt die Geschlechterparität und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.
Das EPA verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und fördert als Arbeitgeber, der 2010 die Charta der Vielfalt unterzeichnet hat, die Diversität der Beschäftigten.
Alle Bewerbungen um freie Stellen werden begrüßt; die Auswertung erfolgt anhand der beruflichen Eignung der Bewerberinnen und Bewerber in Relation zum Rollenprofil für die ausgeschriebene Stelle unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Familienstand, Behinderung, elterlichen Pflichten, Alter, Religion oder Weltanschauung.

Über das EPA

Das Europäische Patentamt

Mit fast 7 000 Mitarbeitern ist das Europäische Patentamt (EPA) eine der größten Behörden in Europa. Sein Hauptsitz ist in München; Niederlassungen gibt es in Berlin, Brüssel, Den Haag und Wien. Das EPA wurde mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit zwischen den Staaten Europas auf dem Gebiet des Patentwesens zu stärken. Dank des zentralisierten Verfahrens vor dem EPA können Erfinder hochwertigen Patentschutz in bis zu 44 Staaten erlangen, die zusammen einen Markt von rund 700 Millionen Menschen umfassen. Außerdem ist das EPA weltweit führend in den Bereichen Patentinformation und Patentrecherche.

2018 gingen beim EPA mehr als 174 000 Patentanmeldungen ein und es wurden über 127 000 Patente erteilt. Die kostenlose Online-Patentdatenbank Espacenet enthält über 100 Millionen technische Dokumente aus 100 Ländern, und Patent Translate, der kostenlose Dienst für die neuronale maschinelle Übersetzung, liefert sofortige und hochwertige Übersetzungen in 32 Sprachen, darunter Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Russisch.


Was wir Ihnen bieten

  • intellektuelle Herausforderungen und Empowerment durch berufliche Entwicklung
  • die Chance, mit inspirierenden Menschen aus verschiedenen Kulturen zu arbeiten
  • hervorragende Sozialleistungen
  • ein beitragsbasiertes Krankenversicherungs- und Versorgungssystem
  • Umzugsbeihilfen sowie diverse Zulagen (z. B. Haushalts-, Unterhaltsberechtigten-, Kinderbetreuungs-, Erziehungs-, Auslands- und Mietzulage sowie Einrichtungsbeihilfe) abhängig von den persönlichen Umständen
     

> Bewerbung

> Einstellungsprozess

> FAQ

Ähnliche Stellen suchen: