Karriereseite > Warum das EPA? > Ausgewogene Work-Life-Balance

Ausgewogene Work-Life-Balance

Die EPA-Bediensteten haben verschiedene Möglichkeiten, ihre Arbeitszeit flexibel zu gestalten, z. B. durch Teilzeit, Gleitzeit oder alternierende Telearbeit.

Würden Sie gerne am Arbeitsplatz Basketball oder Tennis spielen? In der Mittagspause zum Yoga gehen? Mit Kolleginnen und Kollegen brasilianisches Jiu-Jitsu ausprobieren?

Die meisten Neuankömmlinge müssen ihre Heimatstadt oder ihr Heimatland verlassen, um ihre Stelle beim EPA anzutreten. Das Einleben an den Dienstorten München, Den Haag, Berlin und Wien wird durch häufige gesellschaftliche Veranstaltungen und viele verschiedene Clubs und Gruppen erleichtert, in denen sich Gleichgesinnte in ihrer Freizeit treffen können, um gemeinsamen Interessen nachzugehen.

Jeder EPA-Dienstort hat seinen eigenen Ausschuss für soziale Belange ("Amicale"), der gesellschaftliche Aktivitäten organisiert und die diversen Clubs betreut.

Aktivitäten der Amicale

Regelmäßige gesellschaftliche Veranstaltungen haben eine große Bedeutung und bieten den Bediensteten des EPA (und ihren Familien) Möglichkeiten zum geselligen Beisammensein. Dazu gehören Weihnachtsfeiern, Sommerfeste, Musikparties, After-Work-Lounges, Kinderfreizeiten und das jährliche "Inter-Office-Weekend" für Bedienstete aus allen vier Dienstorten. Außerdem koordiniert die Amicale eine Vielzahl von Kursen – von Sprachen über Kochen bis zu Fitness und Sport.

Wie wäre es also damit, Chinesisch zu lernen, die Finessen von Gourmet-Schokolade zu entdecken oder sich im Fechten zu versuchen?

Clubs und Soziales

Möchten Sie vielleicht in einer Big Band spielen oder einem Motorradclub beitreten? Oder zusammen mit anderen Computerfreaks das Betriebssystem der nächsten Generation austüfteln?

In München und Den Haag gibt es über 90 Clubs, die die verschiedensten Sportarten, Hobbies und Interessen abdecken. Unter dem Dach der Amicale bieten diese Clubs eine breite Palette von gesellschaftlichen Aktivitäten an, bringen gleichgesinnte Bedienstete des EPA zusammen und helfen Neuankömmlingen, sich schnell zu integrieren. Und natürlich können alle Beschäftigten jederzeit selbst neue Clubs gründen, um ihre Interessen mit anderen zu teilen.

Familienfreundliches Arbeitsumfeld

Eine Kinderbetreuungszulage wird gewährt, um Bedienstete bei der Finanzierung der Tagesbetreuung ihrer Kinder in Krippen und Kindertagesstätten zu unterstützen.

Bedienstete, die nicht Staatsangehörige des Landes sind, in dem sie arbeiten, können für jedes unterhaltsberechtigte Kind, das regelmäßig und vollzeitig eine Lehranstalt besucht, eine Erziehungszulage beantragen.