Karriereseite > Bewerbung beim EPA > Einstellungsverfahren > Einstellungsverfahren für Patentprüfer/innen

Einstellungsverfahren für Patentprüferinnen und -prüfer

Die ersten Schritte des Einstellungsverfahrens sind:

Schritt 1: Bewerbung

Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

Schritt 2: Skype-Gespräch und Online-Bewertungstests

Wenn Sie in die engere Wahl kommen, führen wir mit Ihnen ein oder mehrere Skype-Vorstellungsgespräche. Außerdem werden Sie gegebenenfalls per E-Mail aufgefordert, einige Online-Bewertungstests zu absolvieren.

Beim Skype-Vorgespräch wird Ihr Fachwissen in den Bereichen bewertet, in denen es offene Stellen gibt. Als Gesprächsgrundlage dienen ein oder mehrere technische Unterlagen, in der Regel Zeichnungen aus Patentdokumenten. Beispiele für solche Zeichnungen finden Sie in Espacenet. Außerdem werden Ihre Sprachkenntnisse in den Amtssprachen des EPA (Deutsch, Englisch und Französisch) geprüft.

Die Bewertungstests umfassen unter anderem Tests zu kognitiven Fähigkeiten, Persönlichkeits- und Sprachtests. Bitte beachten Sie, dass alle Tests innerhalb der vorgegebenen Zeit abgeschlossen werden müssen, damit das Auswahlverfahren fortgesetzt werden kann. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Posteingang und Ihren Spam-Ordner regelmäßig zu prüfen, damit Sie keine wichtigen E-Mails von uns verpassen.

Schritt 3: Rekrutierungsveranstaltung

Wenn Ihr Skype-Gespräch erfolgreich war, werden Sie zu einer Rekrutierungsveranstaltung nach München oder Den Haag eingeladen (je nachdem, für welchen Dienstort Sie sich beworben haben), die ein persönliches Gespräch sowie gegebenenfalls weitere technische, psychometrische und/oder Sprachtests umfasst.

Sie bietet auch Gelegenheit, mehr über das Europäische Patentamt und den Beruf des Patentprüfers/der Patentprüferin zu erfahren, für den wissenschaftliches Fachwissen sowie analytisches Denkvermögen, Sprachkenntnisse und Interesse am Recht des geistigen Eigentums benötigt werden.